Medienberichte

Keine Angst vor grossen Maschinen

Ein spannender Bericht über den Schweizer Jugendlichen Kylian, welchem wir über Landleben-Live einen Einsatzplatz auf dem Hof von Tobias und Anita Heiss in Deutschland vermittelt haben.

Agriviva Angebot am Puls der Zeit und der Gesellschaft

Grangeneuve/Posieux (FR): Agriviva macht sich fit für die Zukunft und läutet Strategie 2024-2028 ein. Die Modernisierung der Vermittlungsplattform und die neue Benutzeranforderungen stehen an oberster Stelle. Die Generalversammlung verabschiedete Mirjam Hofstetter (SBV) und Raymond Anliker (BWD) und wählte Yaël Dumauthioz (Proconseil/Prométerre) in den Vorstand. Die Abklärungen des Matchings zwischen den Jugendlichen und dem Einsatzangebot sind anspruchsvoller geworden.

Agriviva bringt Gaudi

Medienberichte
Die Agriviva-Gastfamilie Lesly und Simon Cathomas aus Falera (GR) und ihre beiden Kinder verstehen sich bestens mit den Jugendlichen. Gemeinsam lachen und Gaudi haben ist ihr Erfolgsrezept. Mit einigen Jugendlichen entstanden gar Freundschaften.

Agriviva-Familie Heusser Feisthammel

Medienberichte
Eveline Heusser-Feisthammel ist gelernte Winzerin und lebt zusammen mit ihrem Mann Patrick und den zwei Töchtern Clarissa und Miriam auf ihrem Hof. Weil sie neben dem Rebbau auch eine Tierhalter- und Betriebsgemeinschaft mit dem Nachbarhof Birkenhof eingegangen sind, arbeiten sie gern mit Agriviva-Jugendlichen zusammen. Hier erzählt sie, was diese erwartet.

Verwurzelt in den Bergen: Mein bäuerliches Sommerabenteuer

Medienberichte
Seit Jahren zieht es unseren Autor im Sommer in die Bündner Berge, wo er der alpinen Landwirtschaft frönt, wie es auch die Walser vor ihm taten. Eine Geschichte vom Kommen und Gehen.

"Mich zieht es zu den Tieren"

Medienberichte
Lesen Sie Spannendes rund um den Agriviva-Einsatz von Alina Ramsperger bei Isabelle und Reto Bodenmann.

SRF Espresso

Medienberichte

Medienmitteilung von Agriviva

Medienberichte
Die 77. Generalversammlung wählt Junglandwirt Hanspeter Renggli aus Ruswil (LU) zum neuen Präsidenten von Agriviva. Die Non-Profit-Organisation Agriviva vermittelt Jugendlichen kurzzeitige Einsätze auf einem Bauernhof in der Schweiz. «Lernen fürs Leben» und «Brücken schlagen zwischen Stadt und Land» sind die zentralen Anliegen von Agriviva. Zudem: Agriviva leistet Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine.

Einleben in andere Alltage

Medienberichte
Bei Anderhubs ist immer viel los, wobei die Betriebsabläufe und das Familienleben oft nicht auseinanderzuhalten sind. Sarah Anderhub sieht das als Vorteil im Umgang mit den teilweise sehr unterschiedlichen Stärken der Teilnehmenden. Manche würden gerne Aufgaben in der Kinderbetreuung übernehmen und andere fühlten sich bei den Pferden wohler.

Jugendliche machen Bauern den Hof

Medienberichte
Doris und Peter Flütsch betreiben neben ihrem Bauernhof auch das eigene Hofrestaurant «Fajaunerkoscht », in dem sie ihre Hofprodukte servieren. «Die Jugendlichen helfen überall mit», sagt Doris Flütsch. Heu ernten, Tiere füttern, Stall ausmisten, mitarbeiten im Garten, in der Küche und im Hofrestaurant – es gibt immer etwas zu tun. Auf dem Hof Flütsch gibt es Kühe, Ziegen, Kaninchen, Schafe und Pferde.