Informationen

Sie planen ein Praktikum während der Schulzeit? Agriviva kann eine Möglichkeit für Ihre Schülerinnen und Schüler sein. Ein Agriviva-Schulpraktikum unterscheidet sich nicht von einem Ferienjob bei Agriviva. Die Schülerinnen und Schüler sind einzeln auf den Höfen platziert und es gelten die allgemeinen Agriviva-Bedingungen. Wir helfen Ihnen bei der Organisation des Praktikums, reservieren die gewünschte Anzahl Plätze zur gewünschten Zeit und nehmen bei der Platzierung Rücksicht auf die Wünsche Ihrer Schülerinnen und Schüler. Ebenso haben Sie eine Ansprechperson für alle Ihre Fragen und die Richtlinien sind für alle gleich.
Ein Agriviva-Schulpraktikum ist eine Mischung zwischen Mithilfe, Weiterbildung, Sammeln von Lebenserfahrung und Kennenlernen anderer Lebensformen. Die Schülerinnen und Schüler können mit den Händen anpacken und lernen dabei, wo die Lebensmittel herkommen.
Mindestens zehn Tage Schulzeit, die Sie den Schülerinnen und Schülern für ihr Praktikum zur Verfügung stellen können und die Bereitschaft, den Bauernhofaufenthalt in der Klasse vor- und nachzubereiten. Ein Praktikum muss freiwillig sein und für die Jugendlichen, die nicht auf den Bauernhof wollen oder können (z.B. wegen Allergien) muss ein Alternativpraktikum zur Verfügung stehen. Dazu kommen die allgemeinen Agriviva-Bedingungen, welche für alle gelten. Sie als Lehrperson begleiten die Einsätze; d.h. Sie müssen während der Zeit, in der die Schülerinnen und Schüler im Einsatz sind, erreichbar sein. Vorgängig abgesprochene Hofbesuche durch Lehrpersonen werden von den Bauernfamilien sehr geschätzt.
In unserem Schulleitfaden finden Sie weiterführende Informationen für Ihr Agriviva-Schulpraktikum.
Obwohl sprachübergreifende Einsätze ab 16 Jahren möglich sind, ist ein Agriviva-Schulpraktikum kein Sprachaufenthalt. Das Ziel eines Einsatzes ist das Kennenlernen der Landwirtschaft, auch bei sprachübergreifenden Einsätzen.
In unserer Galerie finden Sie eine Auswahl an Bildern.
Führen Sie das erste Mal ein Praktikum mit unserer Organisation durch? Bitte nehmen Sie vorab Kontakt mit der für Sie zuständigen Vermittlungsstelle (nach Ort der Schule) auf. Wir beraten und begleiten Sie gerne bei der ersten Durchführung.

Gastgeber werden

Sie haben einen Bauernhof und möchten Ihre Erfahrungen gerne mit jungen Menschen teilen?

Jetzt registrieren