Liebe Eltern

Wir freuen uns, dass Sie auf Agriviva aufmerksam geworden sind. Nachfolgend finden Sie Antworten auf Ihre Fragen sowie Tipps für die Zeit auf dem Bauernhof Ihres Kindes.

Was muss erfüllt werden für einen Aufenthalt auf dem Bauernhof?

Was erwartet die Bauernfamilie von Ihrem Kind? Und was dürfen Sie von der Bauernfamilie und von Agriviva erwarten? In unseren Bedingungen finden Sie alle notwendigen Informationen

Unser wichtigstes Anliegen an die Jugendlichen ist die Motivation. Aus unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass Zwangs- oder Strafeinsätze nicht funktionieren und zu Abbrüchen führen. Wir bitten Sie, einen möglichen Bauernhofaufenthalt mit Ihrem Kind zu besprechen. Lassen Sie Ihr Kind die Anmeldung selber ausfüllen und die passende Familie finden.

Wie können wir uns anmelden?

Wie gesagt ist es wichtig, dass dieser Schritt von Ihrem Sohn/ Ihrer Tochter selbst gemacht wird. Hier geht’s zur Anmeldung.

 

 

Ab wann dürfen wir die Bauernfamilie kontaktieren?

Bitte kontaktieren Sie die Bauernfamilie erst, wenn der Einsatz von Agriviva bestätigt ist. Sonst kann es zu Überschneidungen und Verwechslungen kommen. Wenn Sie vor der Vermittlung Fragen an die Familie haben, kontaktiert Ihr Sohn/ Ihre Tochter am besten die Vermittlungsstelle des Wohnkantons der Bauernfamilie.

Und wenn es Probleme gibt während dem Einsatz?

Ihr Kind hat Heimweh oder fühlt sich nicht wohl? Ermuntern Sie es, die Bauernfamilie darauf anzusprechen. Wir sind uns bewusst, dass dies den Jugendlichen in diesem Alter oft schwerfällt, stellen aber immer wieder fest, dass es die beste Lösung ist. Weder Sie als Eltern noch Agriviva als Vermittlungsorganisation erleben die Situation als Direktinvolvierte. Probleme lassen sich in der Regel am besten zwischen den direkt Beteiligten lösen Vielfach gibt es Probleme aufgrund von Missverständnissen, die entstehen, wenn man nicht miteinander redet. Sie dürfen uns aber jederzeit kontaktieren. Wir beraten Sie gerne.

Sind die publizierten Bauernhöfe überprüft?

Die Bauernhöfe werden von Agriviva sorgfältig für die Aufnahme von Jugendlichen überprüft. Die Bauernfamilien werden in regelmässigen Abständen besucht. Agriviva arbeitet mit 16 Vermittlungsstellen, die bei bäuerlichen Organisationen oder kantonalen Verwaltungen angegliedert sind, zusammen. Die dezentrale Organisation erlaubt die Nähe zu den Bauernfamilien. Nach dem Einsatz melden uns Jugendliche und Bauernfamilie mittels Rückmeldebogen wie zufrieden sie waren. Agriviva wertet die Rückmeldungen sorgfältig aus und reagiert, wenn ein Einsatz nicht den Bedingungen von Agriviva entspricht.

Kann ich mir Bilder eines Einsatzes anschauen?

In unserer Galerie finden Sie eine Auswahl an Bildern.

 
 

Postfach 1538
8401 Winterthur
052 264 00 30 / Notfall-Telefon: 052 264 00 38
info(at)agriviva.ch
www.agriviva.ch